Die Geschichte der Handgemachte Ornamentfliese aus Zement

Mosaico Hidraulico Seculo XIX Produção

Die Ornamentfliese aus Zement wurde Mitte 1850 in Südfrankreich entwickelt, war in den Nachbarländern und dem gesamten Mittelmeerraum sehr verbreitet und im viktorianischen England sowie in Rußland , ob ihrer Widerstandsfähigkeit und der dekorativen Qualität, sehr beliebt. Sie wurde schnell in ganz Europa populär, sowie den damaligen Kolonien und Südamerika, war allerdings bis zu Beginn der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts ein Produkt, welches eher der Klientel der „gehobeneren Gesellschaft“ vorbehalten war.
Die Zementfliese verschwand fast vollständig mit der beginnenden Industrialisierung der 60er Jahre und wurde erst jetzt, durch die zeitgenössische Architekt wiederentdeckt.

Lediglich ab Beginn des 20. Jahrhunderts, wurde die Zementfliese auch in Portugal hergestellt und nachträglich in zahlreiche alte Häuser eingefügt. Noch heute finden sich Zementfliesen in den Küchen und Badezimmern vieler Gebäude und bei Renovierungen versuchen die neuen Hausbesitzer diese Fliesen zu bewahren bzw. zu restaurieren.

Damals wie heute werden die Ornamentfliesen aus Zement per Handarbeit Stück für Stück nach Abläufen der originalen Herstellungsprozesse produziert.

Mosaico Hidraulico Seculo XIX

Tatsächlich ist es nicht möglich eine Zementfliese mit kunsthandwerklicher Farbgestaltung industriell herzustellen:die Farben, die matte Oberfläche und die weiche Textur sind unvergleichlich. Es sind Werkstücke mit der persönlichen Note des Handwerkers, weshalb es keine zwei identischen Zementfliesen gibt. Ein Produkt auf halbem Wege zwischen Kunsthandwerk und Industrie, aber mit der Fähigkeit den Betrachter zu erfreuen.
Die Zementfliese ist Handarbeit und hat somit ihre eigene Charakteristik.

Zusätzlich zu ihrem Material, wird die historische Zementfliese durch ihre Ausdrucksstärke und Urbanität sehr interessant.

Die Ornamentfliesen aus Zement sind gegenwärtig in Markthallen, Kirchen, Krankenhäusern, in Museen, Palästen und Häusern. Sie werden häufig verlegt in Wohnzimmern von Apartments und Stadthäusern, in Räumen, Badezimmern, Küchen, auf Terrassen und manchmal in Form von Teppichen.
In der Tat ein Fußboden, welcher ein Geschichte erzählt.